Höhere Festgeldzinsen bei der Bank of Scotland

Zeitweilig hatte die Bank of Scotland ihr Festgeld mit einer Laufzeit von 3 Jahren vom Markt genommen, nun kehrt das Produkt mit einem attraktiven Zinssatz ins Portfolio der Bank zurück. Der 36-monatige Verzicht auf die Anlagen wird ab sofort wieder mit 3,80% Zinsen p.a. belohnt.

Um 20 Basispunkte klettert die 4-jährige Laufzeit auf neu 4,10%, damit führt die Bank of Scotland in dieser Kategorie jetzt mit der IKB direkt vor der Konkurrenz. Einen entscheidenden Sprung gab es auch bei der Laufzeit über 5 Jahre. Hier erhöht die Bank of Scotland von 4,25% auf 4,40% p.a. und übernimmt damit die Spitze im aktuellen Vergleich. Die Zinssätze gelten jeweils für eine jährliche Verzinsung. Entscheiden Sie sich für eine monatliche Auszahlung, sinkt der Wert automatisch um 0,05%.

Da die Bank of Scotland der einzige Festgeld Anbieter mit hohen Zinsen aber ohne Mindesteinlage ist, parken Sie hier vor allem Einlagen unter den teilweise hohen Mindest-Forderungen von 2.500 bis 10.000 Euro der Konkurrenz zu sehr guten Konditionen. Zur Verrechnung der Zinsen auf dem Festgeldkonto benötigen Sie auch ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland, welches ebenfalls zu guten Konditionen verzinst wird. Wenn Sie als Neukunde jetzt ein Konto eröffnen, bedankt sich die Bank of Scotland außerdem mit einer 20 Euro-Prämie.

Aktuelle Konditionen für das Bank of Scotland Festgeld

LaufzeitenZinsen (jährlich)Zinsen (monatlich)MindesteinlageMaximaleinlage
1 Jahr2,50% p.a.-KeineKeine
2 Jahre2,50% p.a.2,45% p.a.KeineKeine
3 Jahre2,75% p.a.2,70% p.a.KeineKeine
4 Jahre3,10% p.a.3,05% p.a.KeineKeine
5 Jahre3,30% p.a.3,25% p.a.KeineKeine

Die besten Anbieter auf einen Blick:

6 Monate Laufzeit:

12 Monate Laufzeit:

24 Monate Laufzeit: